Zum Inhalt springen

Archiv für

Klein openArt Ottenbach und Bickwil: 12. Dezember 2016 bis 26. Februar 2017


Am 8. Dezember wird aufgehängt in Ottenbach und Bickwil. Dann geht’s los:

Samstag, 10. Dezember 2016, 17 bis 20 Uhr, Vernissage Galerie Marlène, 8913 Ottenbach, Lanzenstrasse 6

– mit der „tre sorelle“ Performance –  Tanz, Bild, Musik – Andrea, Gigi und Katrin Zuzàkovà
– Perfomance Bronzeguss von Giorgi
– Einführung von Hanspeter Gschwend

Sonntag, 11. Dezember 2016, 11 bis 14 Uhr, Apéro openArt Galerie, 8912 Bickwil, Brunnenstrasse 4

 

ÖFFNUNGSZEITEN

Bickwil 13 bis 14.45 Uhr | Ottenbach 15 bis 19 Uhr | auf Anfrage 078 444 21 61

Dezember: 11., 14.,  16. bis 18 | Januar: 6. bis 8., 13. bis 15., 20. bis 22., 27. bis 29. | Februar: 3. bis 5., 10. bis 12., 17. bis 19., 24. bis 26.

Finissage Ottenbach: 25.2., 15 bis 18 Uhr | Finissage Bickwil: 26.2. 11 bis 14 Uhr

 

Steinwerke – Graphitpastell-Zeichnungen

«Steine faszinieren uns. Wegen ihrer Form? Oder sind Farbe und Beschaffenheit, was uns magisch anzieht, bis wir der Verführung erliegen und den Stein in die Hand nehmen und ihn sinnlich-meditativ untersuchen? So sehr ziehen uns Steine in Ihren Bann, dass jährlich viele Tonnen den Weg vom Meer, Fluss, Bach oder Berg in unsere Wohnzimmer finden. Es gilt, diese Faszination über das Bild zu erleben.»

GANZES


1img_2004

GANZES, 2007, Apfelholz, 40 x 24 x 40 cm (L, B, T)

Sie ist meine erste Plastik aus Holz und ich fand sie von Beginn weg gelungen und spannend. Ich war nicht die Einzige. Immer zog GANZES bewundernde Blicke auf sich,  viele Betrachter/innen mussten sie berühren und streichelten ihre weich wirkenden Rundungen. Alle fragten nach dem Entstehen des Werks und aus welchem Holz das Objekt gefertigt wurde.

Rund, weich und archaisch

Das Runde wirkt immer ganz. Und obwohl diese Plastik weder eine Kugel noch ganz ist, wirkt sie ganz und in sich ruhend.  Die Schwärzung verstärkt diesen Eindruck und gibt dem Objekt eine angenehme Erdung. Dem gegenüber steht die Gestaltung, die die ihr innewohnende  Spaltung auflöst.

Die glatte Oberfläche der Plastik steht im Widerspruch zum asymmetrisch gesetzten Durchbruch. Dieser trägt die Spuren des Werkzeugs, einer Kettensäge, das ihn geschaffen hat. Grob, archaisch, wirkt die Mitte widersprüchlich zur freundlich-glatten, angenehmen Oberfläche. Das Feine und das Grobe in demselben Objekt – das  macht die Gestaltung zum Ganzen. Dieses hat die widersprüchliche Dualität zwischen glatt und grob aufgelöst, in dem es sich beides angeeignet hat.

Roter Punkt

Jetzt hat das Werk eine weitere ernsthafte Liebhaberin gefunden. Ich bin glücklich, die Plastik nach dem Verkauf immer noch in der Nähe zu wissen und habe sie für den Verkauf auf Hochglanz poliert. Viel Freude wünsche ich der neuen Besitzerin!